BackupPC 5/8: erweiterte Einstellungen

Um die Sicherungen des Backuppc zu steuern, stelle ich jetzt die Backuphäufigkeit, sowie noch ein paar Parameter zur Steuerung der Backups, ein.
Wichtig ist hier auch die Erreichbarkeit der zu sichernden Systeme.

Eine grundsätzliche Frage ist, wann der Backuppc sichern soll. Ich möchte, dass er abends um 20 Uhr mit dem Backup beginnt.
Dazu im linken Menü den Eintrag „Konfiguration ändern“ auswählen und hier die Parameter für „Server“ auswählen.
Den Parameter „WakeupSchedule“ ändere ich auf 20 (Backupstartzeit 20 Uhr).
backuppc-05-01
Beim Backuppc wird auch ein „Backuppc_nightlyrun“ ausgeführt, welcher für das Löschen alter Dateien zuständig ist. Ohne weitere Angaben, wird dieser zusammen mit dem Backup ausgeführt.
Wird bei „WakeupSchedule“ mehr als eine Angabe gemacht, so wird die erste Angabe als Start für den „Backuppc_nightlyrun“ angenommen.
Ich möchte bei meinem Backuppc um 12 Uhr (Mittags) die Bereinigung starten, damit diese nicht mit dem Backup am Abend zusammen fällt.
backuppc-05-02
Da der „Backuppc_nightlyrun“ lokal auf dem Backuppc ausgeführt wird, kann er auch während der „BlackoutPeriod“ gestartet werden.

Sicherung meines Raspberry.
Der Raspberry läuft 24/7 und kann somit gut über den „Backuppc“ gesichert werden.
Die Einstellungen erreiche ich über die „raspberry“-Hauptseite -> „Konfiguration ändern“ ->“Backupplan“
Volle Backups
Hier wird eingestellt, wie oft ein Vollbackup ausgeführt werden soll. Im Standard ist dies einmal die Woche (also alle 7 Tage). Es soll mindestens 1 Backup aufgehoben werden (FullKeepCnt) -egal wie alt- und Backups, welche zum Löschen freigegeben worden sind, sollen auch spätestens 1 Tag später gelöscht werden(FullKeepCntMin). Das maximale Alter eines Backups darf 90 Tage sein.
Ok:
1. Was heißt das jetzt
und
2. Warum steht da (FullPeriod) 6,97 und nicht 7.
Mit den aktuellen Einstellungen, würde jetzt 7 Tage nach dem ersten Vollbackup ein weiteres Vollbackup ausgeführt (Full Period). Ist ein Backup älter als 90 Tage (FullAgeMax), so wird es gelöscht. 1 Backup in der aktuellen Backupphase wird maximal aufgehoben (FullKeepCnt) und 1 Backup soll grundsätzlich maximal aufgehoben werden (FullKeepCntMin).
Bei „FullPeriod“ wird ein Wert angegeben, der ein wenig kleiner ist als der gewünschte Wert, da zu der Dauer der Wartezeit zum nächsten Backup noch die Dauer des „WakeupSchedule“ kommt. Um hier keinen Versatz zu haben, startet man das Backup etwas früher.

Inkrementelle Backups
Hier sind die Einstellungen analog zu den Einstellungen von „volle Backups“. Zusätzlich gibt es hier noch „IncrLevels“, wo eingestellt werden kann, wie die Abhängigkeiten der inkrementellen Backups sind. Durch die Einstellung von „1“ ist jedes inkrementelle Backup vom vorhergehenden Backup abhängig. Würde man hier „1,2,3,1,2,3“ eingeben, so würde das erste inkrementelle Backup vom Vollbackup, die inkrementellen Backups 2 und 3 vom jeweils vorangehenden inkrementellen Backup abhängen. Das vierte inkrementelle Backup würde wieder vom letzten Vollbackup abhängig sein und das 5. und 6. vom 3. inkrementellen Backup.

Blackouts
Hier werden Bedingungen eingestellt, welche ein Backup verhindern.
Mit „BackupDisable“ kann eingestellt werden, dass alle Backups ausgeführt werden („0“), Backups nur manuell angestoßen werden können („1“ – Ausführung unter der Hauptseite des jeweiligen Hosts) oder Backups werden überhaupt nicht ausgeführt („2“).
Unter „BlackoutPeriods“ kann angegeben werden, wann der Backuppc nicht aktiv sein darf. Im Standard ist der Backuppc von Mo-Fr von 7:00h bis 19:30h nicht aktiv. Am Wochenende darf er aber durchgehen sichern.

Eigene Einstellungen:
Diese Art der Sicherung ist mir zu wenig, ich möchte meinen Raspberry für 2 Jahre sichern.
Dazu soll alle 4 Wochen ein Vollbackup ausgeführt werden und an allen anderen Tagen ein inkrementelles Backup.
4 Wochen sind umgerechnet 28 Tage, weshalb ich 27,8 als Wert (FullPeriod) wähle.
2 Jahre sind 24 Monate, 24 Monate * 28 Tage ergibt eine Aufbewahrungsdauer von 672 Tagen. Da die Monate aber nicht immer genau 4 Wochen lang sind, erhöhe ich diesen Wert um eine weitere Periode (28 Tage) und komme auf 700 Tage Aufbewahrungsdauer (FullAgeMax).
Die inkrementellen Backups sollen täglich erfolgen (IncrPeriod), weshalb ich den Standardwert von 0,97 behalte. Die inkrementellen Backups sollen ebenfalls 700 Tage erst gelöscht werden (IncrAgeMax) und auch vollständig erhalten bleiben (IncrKeepCnt).
backuppc-05-03
Die restlichen Parameter bleiben unangetastet.
Die Einstellungen noch speichern und in den „Admin Optionen“ einen Reload durchführen.

Ab jetzt wird mein Raspberry jeden Tag gesichert und die Backups für 2 Jahre aufbewahrt.

Wo Licht ist, ist ja bekanntlich auch Schatten.
Über die Schatten des Backuppc´s schreibe ich im nächsten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 4 =