Notiz: Exchange 2010 – Weiterleitung an externe Mailadresse

Die Idee eines Mitarbeiters, eine Regel im Outlook zu erstellen um seine Mails über die Feiertage auf sein privates Mailkonto weiter zu leiten, war zwar als Regel abbildbar, jedoch erreichten die Mails nicht sein privates Konto. Eine Rückfrage bei uns in der EDV zu diesem „Problem“ nötigte uns zu einer kleinen Recherche .. und einer Belehrung der firmeninternen EDV-Vorschriften.

Grundsätzlich wunderte es mich, dass es nicht funktioniert, denn es wurden schon Mails von uns an externe Adresse gesendet.
Wo liegt also das Problem?
Nach kurzer Suche war klar, dass die bisherigen Mailweiterleitungen an externe Adressen über Mailkontakte im Exchange-Server ausgeführt wurden.
Das erklärte schon mal die Funktion der bisherigen Mailweiterleitungen an externe Adressen.
Somit war die erste Ungereimtheit geklärt.
Obwohl nach internen EDV-Vorschriften ein Weiterleiten an externe Mailkonten untersagt ist (und somit der Server eigentlich richtig konfiguriert war), wollten wir dennoch wissen welche Einstellung dafür verantwortlich ist.
Und wie immer ist es einfacher als man denkt – sofern man weiß, wo man nachzusehen hat.
Im Exchange-Server 2010 beim „Hub-Transport“ kann man unter „Remotedomänen“ die Option „Automatische Weiterleitung zulassen“ aktivieren.
Der genaue Weg:

  • in der Exchange-Verwaltungskonsole
  • zum „Hub-Transport“ in der „Organisationskonfiguration“ wechseln
  • hier unter „Remotedomänen“
  • war bei uns der „Default“-Eintrag auszuwählen
  • im erscheinenden Fenster die Registerkarte „Nachrichtenformat“ wechseln
  • die Option “Automatische Weiterleitung zulassen” aktivieren

(und mit OK übernehmen – wenn man diese Funktion möchte).
1b_Exchange-weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*