BackupPC 7/8: BackupPC via Cron-Job steuern

Um das Problem der begrenzten Zeitsteuerung des Backuppc´s zu umgehen, kann man die Zeitsteuerung über einen Cronjob realisieren.
Die Befehle zur Ausführung sind relativ einfach, aber ohne ein bisschen Skripten geht es dann doch nicht.

Ich möchte an jedem ersten Samstag im Monat ein Vollbackup starten.
Dazu muss natürlich das Datum abgefragt werden. Start für ein kleines Skript.

mit dem Inhalt

Der erste Samstag in einem Monat muss logischerweise innerhalb des (größer/gleich)1. und (kleiner/gleich)7. Tages eines Monats sein.
Der Samstag ist der 6. Wochentag – das sind die Bedingungen der IF-Abfrage.
Trifft dies zu, so wird -als User „backuppc“ (su backuppc)- das BackupPC_serverMesg für „raspberry“ ausgeführt. Die Angabe am Ende steht für ein Vollbackup (backuppc 1) oder ein inkrementelles Backup (backuppc 0)

Fehlen noch 2 Schritte.
1. Einrichten eines Cronjobs für das Skript
2. am Backuppc einstellen, dass keine automatisierten Backups ausgeführt werden.

1. Schritt
Jetzt muss noch angegeben werden, wann das Backup ausgeführt wird.
Das wird in der crontab erledigt.

einfügen der Zeile

Somit wird jetzt Montags bis Samstag um 20 Uhr das Backup ausgeführt.
Sonntags wird kein Backup ausgeführt.

2. Schritt
Bei den Raspberry-Backupeinstellungen muss ich unter „Konfiguration ändern“ -> „Backupplan“ im Abschnitt „Blackouts“ die Option „BackupsDisable“ auf „1“ setzen.

  • Disable „0“ = Backups sind erlaubt
  • Disable „1“ = keine automatischen Backups werden ausgeführt, manuelle Backups schon (egal ob per Skript oder über die Buttons im CGI)
  • Disable „2“ = alle Backups sind deaktiviert.
  • In Kombination mit dem Skript, wird jetzt zuverlässig an jeden ersten Samstag das Vollbackup, an allen anderen Montage bis Samstage wird ein inkrementelles Backup ausgeführt.

    Einen Wehrmutstropfen gibt es noch.
    Würde das inkrementelle Backup am Freitag nicht fertig werden, so kann das Vollbackup am Samstag nicht starten.
    Grundsätzlich ist das kein Problem, da das nächste inkrementelle Backup am Montag trotzdem wieder beginnt, mit Bezug auf das letzte inkrementelle Backup.
    Hier wäre noch die Möglichkeit die Prozsse auf ein aktives Sichern zu prüfen und mit einem „kill“-Befehl abzuschießen.
    Aber das ist eine unschöne Lösung.
    Sollten Backupzeiten nicht mehr ausreichen, so sollte man sich lieber Gedanken um die Backupstrategie zu machen.

    2 Gedanken zu „BackupPC 7/8: BackupPC via Cron-Job steuern“

    1. Hilfreiche Beiträge zum Thema Backuppc.
      Vielen Dank dafür.
      Ich nutze ansonsten auch urBackup, an Backuppc gefällt mir das keine separate Clientinstallation erforderlich ist (abgesehen von apt-get install rsync :-).

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    3 × fünf =