Alle Beiträge von Robert Kraus

Alte Dateien löschen (Praxisanwendung)

Es gibt immer wieder so kleine Problemchen, welche sich leicht mit einem Befehl lösen lassen, aber dann doch etwas tricky sind.
Im folgenden Praxisfall war die Anforderung, dass Dateien und/oder Verzeichnisse auf einer Freigabe zum Austausch von Dateien gelöscht werden sollen, wenn sie älter als 14 Tage sind.
Ein klarer Fall für den find-Befehl, jedoch gibt es eine kleine Stolperschwelle – nämlich die Verzeichnisse. Alte Dateien löschen (Praxisanwendung) weiterlesen

fdupes: Hardlinks und Backup mit rsync

Wie in meinem Blog-Beitrag fdupes- Duplikate finden beschrieben, kann man doppelte Dateien auch mit Hardlinks zusammenführen.
Dies minimiert die Gefahr, doppelte Dateien aus den „falschen“ Verzeichnissen zu löschen. Jedoch bleiben die Dateieinträge in jedem Verzeichniss erhalten.
Was bei der normalen Arbeit mit dem Rechner/Server tendenziell nicht stört, wird beim Kopieren oder Backupen plötzlich zum Problem…. fdupes: Hardlinks und Backup mit rsync weiterlesen

fdupes – Duplikate finden

Zum Finden von Duplikaten gibt es unter Linux das mächtige Tool fdupes.
fdupes durchsucht vorgegebene Verzeichnisse und sucht Dateien mit gleichen Hash-Wert. Werden Dateien mit gleichen Hash-Wert gefunden, werden diese noch bitweise mit einander verglichen.
fdupes ist in den Debian-Repositories vorhanden und kann mit aptitude install fdupes installiert werden. fdupes – Duplikate finden weiterlesen

BitTorrentSync Installation

Da die Installation unter Windows und MacOS für die jeweiligen User keine Probleme darstellen sollte, gehe ich hier auch nicht weiter darauf ein.
Ebenso sollte die Installation aus den Appstores von Android und iOS keiner weiteren Anleitung bedürfen. Eine Suche nach „BitTorrent Sync“ sollte, denke ich, keine Probleme bereiten.
Ich beschränke mich hier auf eine Anleitung zum Intallieren unter Linux (auch gültig für Raspberry). BitTorrentSync Installation weiterlesen

SMS via Raspberry (Teil 1)

Das Ziel, eine SMS mit dem Raspberry zu senden, entstand aus der Notwendigkeit Statusmeldungen nicht nur über eMail zu versenden.
Im konkreten Fall handelt es sich um die Temperaturüberwachung eines Serverraumes mit einem Dallas-Sensor, welcher eine Temperaturüberschreitung per eMail alarmiert. Da bei einem Ausfall des Mailservers keine „Alarm“-Mail mehr gesendet werden kann musste ein alternativer Meldeweg gefunden werden.
Neben dem Senden von SMS, sollten auch SMS empfangen werden können um Statusabfragen auszulösen.


Raspberry insight
SMS via Raspberry (Teil 1) weiterlesen