Exchange 2010: Junk-Mailerkennung ausschalten

Grundsätzlich ist die Junk-Mailerkennung ja eine gute Sache, wird aber zum Ärgernis, wenn ein Mailkonto automatisiert von anderen Diensten auf den Posteingang überwacht wird. In diesem Fall war es eine Druckfunktion, die es Besuchern erlaubte Ihre zu druckenden Dokumente per Mail an eine interne Adresse zu schicken und mit einem, in einer automatisierten Antwortmail zugeteilten, Pin an einem Firmendrucker abzuholen.

Hier machte uns die Junk-Mailerkennung einen Strich durch die Rechnung und „verschluckte“ einige Mails. Da dieses Postfach nicht von einer Person überwacht wurde, fehlte auch die Administration des lernfähigen Junkfilters von Exchange.
Brachial, aber wirksam, ist die Lösung, die Junk-Mailerkennung für dieses Postfach auszuschalten.
Die Junk-Mail-Einstellungen können auf der Exchange-Shell mit

ausgegeben werden.
Mit

kann man diese deaktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*